Galerie 1         Galerie 2

Ivan Vasconcellos

Ivan Vasconcellos ist Tänzer, Choreograf, Tanzpädagoge und Ethnologe. Er ist Dozent bei der Otto Falckenbergschule/Kammerspiele und Gründer und Leiter von "Tanzbrasil Workshops und Performance" München.

  • Ivan Vasconcellos ist zeitgenössischer Tänzer, Choreograph, Tanzpädagoge und Ethnologe und tief verwurzelt in seiner afrobrasilianischen Kultur. Nach seiner Ausbildung in der Escola do Teatro Municipal - INEART in Rio de Janeiro unter der Leitung von Lygia Costallá und den Dozenten Edmundo Carijó (Ballett), Lourdes Bastos (Modern), Mercedes Batista (Afrobrasilianischer Tanz) und C. Morgan (Ethnischer Tanz), studierte er in Brüssel an der Mudra Schule, vor allem bei M. Béjart, in dessen Kompanie er auch tanzte.

    Besonders wichtige Lehrer an der Mudra Schule waren für ihn Germaine Acogny (Afrikanischer Tanz), Ray Phillips (Modern Dance), Jorge Lefebre (Klassischer Tanz) und Doudou Ndiarfe Rose (Rhythmus).

    Ausserdem studierte er in Zürich an der Ballettakademie unter der Leitung von Herta Bamert und unterrichtete dort Afrobrasil Tanz.

  • Später wirkte er in der Schweiz und in Deutschland und tanzte in den wichtigsten Kompanien und bei den wichtigsten Choreographen. Außerdem studierte er Ethnologie an der ETH Zürich und der Universität Lagos, Nigeria.

Foto: Freimut Koch

  • Mit Förderungen durch die Kulturämter der Städte Düsseldorf und Stuttgart und der Präsidialabteilung Kultur der Stadt Zürich wurden zahlreiche Tanztheater-Produktionen unter seiner Leitung verwirklicht (z.B. die Kompanie "Raça Brasil").
  • An der Universität Zürich (ETH-ASVZ) und der Sportuniversität Basel ist er Dozent für Candomblé, Afrobrasiltanz und Samba. Vorträge zum Thema Candomblé - Tanz und Musik der Götter hält er in verschiedenen Kulturkreisen, z.B. bei der Austellung über Werk von Pierre Verger "Schwarze Götter im Exil" am Völkerkundemuseum München.
  • Ivan Vasconcellos ist ehemaliger Dozent für Afro-brasilianische Kultur beim K.I.D.S.-Projekt der Landeshauptstadt München.


Foto: F. Koch, © Tanzbrasil

  • Er ist Gastdozent beim Deutschen Berufsverband für Tanzpädagogik u.a. im Rahmen der pädagogischen Seminare des John Neumeier Ballett-Zentrums Hamburg und bei der Funceb - Universidade da Bahia / Salvador.
    Bei bedeutenden Internationalen Tanzworkshops ist Ivan als Lehrer tätig, nur zu nennen: Internationaler Tanzworkshop an der Tanzfabrik Berlin, Internationales Tanzfestival Bozen / Italien, Biennale of Contemporary Dance in Poznan / Polen oder der Sommerakademie Wien auf Zakynthos / Griechenland.
  • Ebenso ist er präsent bei diversen Samba-Festivals in Europa, wie z.B. dem Sambasyndrom Berlin und Festival in Coburg und auch dem Streetlife Festival in München.


Pressespiegel

  3SAT "Tips und Trends" (im Tanzbrasil-Archiv)
  Dolomiten, Bozen (JPG, 90 kB)
  Süddeutsche Zeitung (JPG, 125 kB)
  Tanzjournal (PDF, 106 kB)
  Do Brasil (PDF, 355 kB)
  Merkur München (PDF, 288 kB)

  • Ivan Vasconcellos ist aktives Mitglied des legendären "Bloco Filhos de Gandhy", "Cortejo Afro" und von "Malê de Balê" in Salvador da Bahia. Er war auch Trainer und Choreograph in der "GRES Beija-Flor de Nilopolis", einer der wichtigsten Sambaschulen in Rio de Janeiro, die oftmals den dortigen Karneval gewinnen konnte.
  • Als Carnevalesco, dem künstlerischen Leiter für die visuelle Gestaltung von Samba-Umzügen, beteiligte er sich z.B. am Longstreet-Karneval in Zürich, beim Züri-Fest und beim Karneval der Kulturen in Berlin. Dort wurde er von der Gruppe "Sapucaiu no Samba" als Carnevalesco und Choreograph eingeladen, mit dem Thema "Froschkönig" gewann die Sambaschule den ersten Preis des Umzuges.
  • Ivan Vasconcellos ist Mitglied der SEG - "Schweizerische Ethnologische Gesellschaft", Gastdozent bei der Otto Falckenbergschule/Kammerspiele in München und Gründer und Leiter von "Tanzbrasil Workshops und Performance" München.


Foto: Freimut Koch


Sitemap Reise